FeW Musik Lyrik

" Du bist FeW
auf die Melodie von "Du bist Deutschland"

Du bist ein Mitglied von "Funf entgein William"
Eine Gartenspinne kann eine ganze Bewegung auslösen.
Die Idee, die ihr und uns einen Namen gab
Klingt vielleicht noch viele Jahre weiter.
So wie eine Idee sich zu einer ganzen Sippe zusammenschließt,
Kann auch dein Einfall wirken.
Verrückt nennst du das?
Und warum jubelst du deinen Lieblingsband zu?
Wenn unser Eigensinn so verrückt ist?
Wieso kaufst du ihre Buttens und trägst ihre T-Shirts?
Du kennst die Antwort...
Weil aus deínen Händen hunderte werden und aus deinen Ideen vielleicht Taten.
Du bist von FeW ein Teil und FeW ist ein Teil von dir.
DU BIST FeW!
Deine Idee ist der entzündende Funke
Sie treibt FeW an und macht Willy Feuer unter´m Hintern.
Egal woher du kommst, egal ob du Geld hast, du hältst Willy auf Trab.
Du bist Willy
DU BIST FeW!
Der Anfang verlief nicht gerade reibungslos.
Das will auch niemand behaupten, mag sein, du stehst mit dem Rücken zur Wand
Oder mit dem Kopf vor einer Mauer,
Aber gemeinsam reißen wir alle Mauern um uns ein.
FeW hat genug Hände, um sie einander zu reichen und mit anzupacken.
Wir sind inzwischen weit mehr als nur fünf gegen Willy
Und haben immer wieder Spaß an der Freude.
Du machst den Spaß mit, du bist einer von den Streitern gegen William.
DU BIST FeW!
Also wie wär´s wenn du mal wieder zum Treffen kommst,
Lass nicht alle anderen über dich hinweg entscheiden.
Lass uns deine Ideen hören.
Es gibt keine Idee, die zu verrückt für FeW ist.
Frage dich nicht, was die Sippe für dich tun kann.
Du bist die Sippe.
DU BIST FeW!
Behandle deine Sippe doch einfach mal wie einen guten Freund.
Lass ihn nicht sitzen, sondern hilf ihm auf die Beine.
Bringe die entscheidenden Ideen, die uns nach forne tragen.
Und wenn du das geschafft hast, übertriff dich selbst.
Gib uns deine Ideen und entzünde den Funken.
Du bist die Idee, du bist der Funke.
DU BIST FeW!
Von Broll

Kleid aus Haaren
Auf die Melodie von "Subway to Sally´s Kleid aus Rosen"

Refrain:
Komm zu mir ich geb dir Haare
Haare auf das dreck´ge Kleid
lass sie sprießen auf dem bloßen
ekelhaften Mannenleib

Ein Taugenichts er lief einst fort
verließ der Schenke warmen Ort
verließ die Heimat und sogar
den Sohn den seine Frau gebar.
Vor der Brollhöhle blieb er steh´n
darinnen war ein Troll zu seh´n
der trug eine Bärenhaut
da rief der Broll zu ihm ganz laut:

Refrain:

"Lass das Haar ich geb euch Met
mein Schlauch ist voll kommt her und seht
endet früh die Nüchternheit
und ihr lasst ab von meinerm Kleid.
Doch der Broll er war vernarrt
hat im Dreckloch ausgehaart.
Bis der Mann nicht widerstand
und seinen Met selbst nahm zur Hand.

Refrain:

Und aus seinen tiefen Schlucken
wurd ihm schwindlig bis er fiel
und ihm wuchsen Brollenhaare
überall und auf den Armen
später hat man ihn geseh´n
saufend vor der Höhle steh´n
dafür hat man nun erfahr´n
welchen Weg der Brollfluch nahm.

Refrain:

Von Broll

Wir sind des Brolls blauer Haufen

Wir sind des Broll blauer Haufen, heia hoho,
und wollen mit Flaschenverschlüssen raufen, heia hoho.

Refrain: Met voran, drauf und dran,
setzt auf's Klosterdach einen besoffenen Mann!

Wir wollens dem Herrn im Himmel klagen, kyrieleys,
daß uns der Kater tut plagen, kyrieleys.

Uns führt der Broll an, trotz Acht und Bann,
den Metkrug führt er in der Fahn', hat Bart und Lumpen an.

Refrain: Met voran, drauf und dran,
setzt auf's Klosterdach einen besoffenen Mann!

Als Met gärte und Broll Geschichten spann, kyrieleys,
wo war denn da der Säufer dann? kyrieleys.

Ein Metgelage das wollen wir haben, heia hoho,
vom Fürsten bis zum Bauersmann, heia hoho.

Refrain: Met voran, drauf und dran,
setzt auf's Klosterdach einen besoffenen Mann!

Wir woll´n nicht länger sein ohne Gezech, heia hoho,
Nüchtern, ohne Recht, heia hoho.


von Richard
"